Der Möbelkredit, der schnelle und sichere Weg zu Ihren neuen Möbeln?

Sie brauchen oder wollen neue Möbel? Für die erste eigene Wohnung, das neue Haus oder einfach weil sich Ihr Möbelgeschmack geändert hat? Gründe für einen Möbelkauf gibt es viele, einige sind sicherlich dringend, etwa wenn die „geerbte“ Küche dann nach einigen Jahrzehnten doch nicht mehr will. Oder das Sofa dann doch weniger gemütlich ist, Sie eher die Sorge haben „Na, ob`s heute nochmal hält?“ .

*TextButton11 Unsere Empfehlung für Ihren Möbel-Kredit: Smava ist seit vielen Jahren ein seriöser und guter Kreditvermittler, der neben den normalen Bankkrediten auch Kredite von Privatleuten vermittelt. Vergleichen Sie jetzt kostenlos, unverbindlich und sicher die Angebote für einen Möbelkredit.

Jetzt zum Kreditvergleich »
Sie träumen von neuen Möbeln? Ein Möbelkredit hilft Ihnen diesen Traum zu finanzieren. © Sergey Peterman - Fotolia.com

Sie träumen von neuen Möbeln? Ein Möbelkredit hilft Ihnen diesen Traum zu finanzieren. © Sergey Peterman – Fotolia.com


Wie auch immer, wenn neue Möbel angeschafft werden müssen, bleibt der Blick in den Sparstrumpf. Ist dort nur wenig drin, weil Oma`s Geburtstagsschein einen wunderbaren Abend mit Freunden geschenkt hat, statt in`s Sparschwein zu wandern, wie Oma es sich vorstellte, dann müssen andere Lösungen überlegt werden.

Wenn Sie über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, dann steht Ihnen die Möglichkeit offen, den Möbelkauf über einen Kredit zu finanzieren. Das ist zwar nur die zweitbeste Lösung, denn bei einem Kredit zahlen Sie neben der geliehenen Summe eben immer auch Zinsen und Gebühren. Wenn Sie das akzeptieren, ist ein Kredit eine schnelle Lösung.

Was kann ich mit einem Möbelkredit finanzieren?

Im Grunde können Sie jedes Möbelstück, jede komplette Einrichtung mit einem Kredit finanzieren, quasi einmal komplett die Wohnungseinrichtung, z.B.:

  • im Wohnzimmer das Sofa, den Esstisch, die Schrankwand, auch edle Teppiche, Vitrinen ect.
  • im Bad die Badmöbel oder auch die Renovierung des Badezimmer
  • in der Küche die neuen Küchelmöbel
  • im Schlafzimmer das Bett, den Kleiderschrank oder auch das komplette Schlafzimmer
  • das Kinderzimmer.

Wo bekomme ich einen Kredit für die Möbel?

Im Grunde bietet jedes Möbelhaus auch die Möglichkeit die Möbel zu finanzieren. Dabei arbeiten die Möbelhändler aber alle mit Banken zusammen, finanzieren Ihnen die Möbel also nicht direkt. Übliche Bankenpartner sind z.B. die CC-Bank oder die Santander-Bank.

Wie bei allen Finanzierungen gilt auch beim Kauf der Möbel auf Kredit: Vergleichen Sie die Konditionen!
Bietet Ihnen ein Händler eine 0%-Finanzierung ohne Wenn und Aber, also ohne „versteckte“ Aufschläge oder Gebühren und mit einem echten effektiven Jahreszins von 0%, so das Sie auch nur die Kreditsumme die Sie geliehen haben zurückzahlen, dann greifen Sie zu!

In allen anderen Fällen vergleichen Sie! Nutzen Sie das Internet, nutzen Sie unsere Seite, um sich einen aktuellen Überblick über die günstigsten Konditionen für Ihren Möbelkredit zu informieren.
Sie müssen nicht den Kredit des Möbelhändlers nutzen, Sie können auch beim Möbelkauf als Barzahler auftreten und gern um Rabatte feilschen. Und das funktioniert natürlich auch mit dem „Bargeld“ das Sie sich günstig z.B. über einen Sofortkredit für Ihren Möbelkauf im Internet geliehen haben.

Ein Vergleich der Anbieter für Ihren Möbelkredit

Was gibt es für die Finanzierung der Möbel noch zu beachten?

Sie haben sich für einen Möbelkauf über Kredit entschieden? Dann fassen wir nochmals die wichtigsten Hinweise und Tipps für die Finanzierung Ihrer neuen Möbel mit einem Kredit zusammen:

  • Vergleichen Sie immer die Angebote verschiedener Kreditanbieter.
  • Vergleichen Sie nicht nur die Zinsen in Prozent, schauen Sie auch was Sie tatsächlich in Euro und Cent zahlen, und wie lange.
  • Sind Sonderzahlungen für den Kredit möglich?
  • Ist eine Aussetzung der Raten möglich, falls doch einmal etwas dazwischen kommt?
  • Wählen Sie kurze Laufzeiten für schnelllebige Möbel. Bedenken Sie, das wenn Sie die neue Couch z.B. über 8 Jahre finanzieren, dann zahlen Sie einen Kredit für eine Couch, auf der Sie vielleicht schon gar nicht mehr sitzen.
  • Finanzieren Sie nie „auf Messer`s Schneide“! Wenn es Ihre finanziellen Möglichkeiten nicht erlauben, einen Kredit zu finanzieren, dann lassen Sie es, so schwer es auch fallen mag!
Alle Fragen zum Möbelkredit geklärt? Kredit-Angebote verglichen?

Haben Sie hier Ihre Fragen beantworten können? Haben Sie eventuell auch schon verschiedene Kreditangebote verglichen oder auch schon einen Sofortkredit abgeschlossen? Wenn ja, dann gratulieren wir und wünschen Ihnen viel Freude mit und an Ihren neuen Möbeln!