Dispo oder Kredit: Unser kleiner Ratgeber

Ratenkredit oder DispokreditDer Dispositionskredit

Bei einem Dispositionskredit handelt es sich um die, mit der deutsche Bankkunden als Erstes in Berührung kommen. In der Regel wird mit der Eröffnung eines Girokontos auch automatisch ein Dispositionskredit eingerichtet, geschieht dies nicht, dann wird er meist nachträglich, d.h. nach den ersten Zahlungseingängen auf dem Girokonto genehmigt. Möchte man den Verfügungsrahmen des Dispo-Kredites erweitern, reicht in der Regel ein formloser Antrag aus, der, bei Erfüllung der üblichen Voraussetzungen für einen Kredit, d.h. Volljährigkeit, regelmäßige Zahlungseingänge auf dem Bankkonto, ein Wohnsitz in Deutschland und kein positiver Schufa-Eintrag, unkompliziert und schnell genehmigt wird. Entsprechend handelt es sich beim Dispositionskredit mit Abstand um die beliebteste Kreditform bei den Verbrauchern.

Faktoren zur Bestimmung des Verfügungsrahmens

Der Verfügungsrahmen eines Dispositionskredites hängt gewöhnlich von verschiedenen Faktoren, maßgeblich aber vom durchschnittlichen Monatseinkommen des Inhabers des Girokontos ab. Im Allgemeinen wird ein Verfügungsrahmen von zwei bis drei Monatsgehältern angesetzt, wobei langjährige Bankkunden mit vorbildlicher Zahlungsmoral von ihrer Hausbank etwa bei kurzfristigem Bedarf einer höheren Geldsumme mit Kulanz rechnen können. Gerade für Freiberufler und Selbstständige – die im Normalfall mit einer grundsätzlich restriktiven Kreditvergabepraxis seitens der Banken zu kämpfen haben – bietet ein Dispositionskredit die Möglichkeit kurzfristig Geld zu erhalten. Allerdings muss diese Personengruppe mit einem weitaus niedrigeren Verfügungsrahmen rechnen als beispielsweise Angestellte oder Beamte.

Vor- und Nachteile von Dispositionskrediten

Ausschlaggebend für die Entscheidung zu einem Dispositionskredit sind für viele Girokonto-Inhaber Faktoren wie der leichte Zugang zu selbigen sowie die Möglichkeit einer Aufstockung des Kreditrahmens ohne größere Formalitäten. Darüber hinaus ist mit einem Dispositionskredit kein starker Zahlungsdruck verbunden. Zumindest kann man bei Nichtüberschreitung des Verfügungsrahmens der Kredit laufzeitunabhängig und ohne monatliche Tilgungsraten offen bleiben.
Allerdings hat eine derartige Flexibilität auch ihren Preis, denn günstig ist ein Dispositionskredit letztlich bei keiner Bank; so liegen die marktüblichen Zinsen im bundesdeutschen Durchschnitt bei etwa zwölf Prozent. Und richtig teuer wird es dann, wenn der vorab vereinbarte Verfügungsrahmen des Dispositionskredites überschritten wird. Zwar tolerieren die meisten Kreditinstitute das Überschreiten des Kreditrahmens in einem gewissen Umfang, erheben dafür aber enorm hohe Überziehungszinsen. Des Weiteren hat der Girokonto-Inhaber bei Überziehung seines Kreditrahmens mit einer negativen Bonitätsbewertung zu rechnen.

Raten- und Rahmenkredite als günstige Alternativen zum Dispositionskredit 

Handelt es sich lediglich um eine kurzfristige Finanzierung und kann die Kreditsumme in recht kurzer Zeit getilgt werden, ist ein Dispositionskredit durchaus sinnvoll. Ist allerdings von Anfang an klar, dass es sich um einen längerfristigen Finanzbedarf handelt, ist auch bei niedrigen Kreditsummen die Entscheidung für eine andere Kreditvariante anzuraten. Handelsübliche Ratenkredite mit monatlichen Tilgungsraten gibt es schon ab 1500 Euro und die zu ausnahmslos besseren Konditionen als denen eines Dispositionskredites. Derartige Ratenkredite eignen sich ebenfalls exzellent für die etwaige Umschuldung eines bis dato bestehenden teureren Dispositionskredites. Besonders sinnvoll ist es hierfür die aktuellen Angebote von Direktbanken zu sondieren, da deren Kreditzinsen ausschließlich von der Laufzeit des Darlehens, nicht aber von der Bonität des Kreditnehmers selbst abhängig sind.

Eine weitere gute Alternative zu teuren Dispositionskrediten und klassischen Ratenkrediten bieten sogenannte Rahmenkredite. Wie bei allen anderen Kreditvarianten wird auch hier von der Bank ein Kreditrahmen festgesetzt, den der Bankkunde jederzeit und ohne weitere Formalitäten beanspruchen kann. Besonders attraktiv ist diese Kreditform, da der Kreditnehmer die monatlichen Mindestraten ohne Weiteres aufstocken und so die Tilgung meist ohne weitere Gebühren vorantreiben kann.